Newsletter #2/2019

Das Grüne Radverkehrskonzept

Bündnis 90/Die Grünen Ahrensburg veranstaltetete am 28.02.2019 einen Grünschnack unter dem Motto "DAS GRÜNE RADVERKEHRSKONZEPT FÜR AHRENSBURG".

Die Veranstaltung war gut besucht. Den sehr interessierten Teilnehmer*innen wurden die Vorschläge zur Aktualisierung des Radverkehrskonzepts vorgestellt. Anschließend entspann sich eine angeregte Diskussion.

Um auf einfache Weise weitere Vorschläge an die Grünen Mitglieder der Rad AG heranzutragen oder Fragen zu den vorgestellten Vorschlägen zu stellen, haben wir die Emailadresse radverkehr@remove-this.gruene-ahrensburg.de eingerichtet. Wir freuen uns auf viele Vorschläge.

Wie bereits im Programm von Bündnis 90/Die Grünen zur Kommunalwahl im letzten Jahr zu lesen war, setzen wir uns dafür ein, dass die Mobilität der Zukunft nachhaltig, klimaschonend, emissionsarm, leise, intelligent und vernetzt ist. Um diese Ziele zu erreichen, fordern wir u.a. die weitere Umsetzung und eine Aktualisierung des Radverkehrskonzeptes. Dazu gehören ausgebaute Velorouten und überdachte Fahrradabstellanlagen an den Bahnhöfen (Fahrradparkhaus am Bahnhof Ahrensburg).

Um es nicht bei einer Forderung zu belassen, haben wir innerhalb der grünen Fraktion eine Arbeitsgruppe gebildet, die Vorschläge für eine Aktualisierung (s.o.) des bestehenden Veloroutenkonzepts aus dem Jahr 2013 erarbeitet hat. Diese decken sich teilweise mit den bereits vorhandenen Vorschlägen im Veloroutenkonzept, teilweise gehen sie weiter.

Auch die Verwaltung hat bereits die Umsetzung einiger Maßnahmen des Veloroutenkonzepts für 2019 geplant, was uns sehr freut. Damit weitere Maßnahmen prioritär behandelt werden, wollen wir – gerne auch mit weiteren Fraktionen – entsprechende Anträge stellen. Ein Budget von 125.000 EUR für kurzfristig realisierbare Maßnahmen ist bereits auf Initiative von Bündnis 90/Die Grünen in den Haushalt der Stadt eingestellt worden.

Bevor wir unsere Vorschläge in die politischen Gremien einbringen, möchten wir gemeinsam mit interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern, Verwaltung, Polizei, ADFC und anderen über Radfahren in Ahrensburg diskutieren: Was ist gut, was muss noch besser werden? So haben wir bereits in der letzten Sitzung der von der Verwaltung organisierten Rad-AG angekündigt, dort unsere detaillierten Ideen vorzustellen, wozu wir von allen Beteiligten ein sehr positives Feedback erhielten. Wir glauben, dass wir mit unseren Vorschlägen und dem in der Rad-AG vorhandenen Knowhow einiges voranbringen können.

Fahrradfahren in Ahrensburg: Für die Gesundheit – für die Umwelt – um Zeit und Geld zu sparen – es gibt viele gute Gründe.

Informationen zum Herunterladen


Musterbriefe



zurück

NOCH
bis zur Kommunalwahl in Schleswig-Holstein

Termine

Eine kommunale Wohnungsgesellschaft für Stormarn

Podiumsdiskussion mit: Sabine Rautenberg, Spitzenkandidatin Grüne Stormarn Dr. Henning Görtz, Landrat Stormarn Christoph Kostka, Geschäftsführer VNW-Landesverband [...]

Mehr

Energiewende selbstgemacht

Die eigenen Energiekosten senken, zum Klimaschutz und zur energiepolitischen Unabhängigkeit beitragen: Drei gute Gründe, aktiv zu werden. Dazu werden unsere Gäste an [...]

 Energie Grüne
Mehr

Der Süden unter einem Dach – Vorstellungsrunde der Direktkandidaten

Die Bürgergemeinschaft Am Hagen e. V., der BGV Waldgut Hagen e. V., die Interessenvertretung Ahrensburger Kamp e. V. und die Dorfgemeinschaft Ahrensfelde e. V., planen [...]

Mehr

Speicher, Schimmelmann und Sahnetorte - Alles erste Sahne in der Kultur in Ahrensburg?

Politischer Gang zu Zukunft und Vergangenheit der Ahrensburger Kultur  und anschließendes Kaffeetrinken Mit dem Stadtverordneten Christian Schubbert und Uta Röpcke [...]

 Grüne
Mehr