Newsletter 4/2018 von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ahrensburg

 

 

Umweltausschuss März 2018

 

Stormarnplatz


Seit geraumer Zeit ist im Gespräch „unter“ den Stormarnplatz eine Tiefgarage zu bauen. Die Verwaltung wollte jetzt schon, schnell vor der Kommunalwahl mit einem Bebauungsplan dafür die Rahmenbedingungen schaffen.

Aus unserer Sicht ist das noch zu früh. Die Machbarkeitsstudie zu dieser Tiefgarage wurde der Politik und den Bürger*Innen noch nicht vorgestellt. Wir wollen erst die Studie sehen, bevor wir über einen Bebauungsplan entscheiden.

Erschwerend kommt hinzu, dass die Verwaltung plant auf dem Stormarnplatz eine provisorische Büro-Containeranlage für 55 Verwaltungsmitarbeiter zu errichten.  Diese Anlage sollte 4 Jahre dort stehen. Dadurch würde die mögliche Realisierung der Tiefgarage und der neuen Skateranlage um vier Jahre verschoben werden. Das sorgte für einige Verwirrung im Ausschuss, zumal die Vorlage dazu auch nur im Hauptausschuss abgestimmt werden sollte.

Das Ergebnis der Diskussion war, dass dieser Bebauungsplan verschoben wird, bis die Machbarkeitsstudie vorgestellt worden ist.

 

 

Alte Reitbahn


Die neue Planung des Edeka und der Wohnbebauung an der alten Reitbahn wurde dem Umweltausschuss vorgestellt.

Wir sind dafür auf der alten Reitbahn einen Supermarkt und Wohngebäude zu errichten. Die aktuelle Planung ist unserer Ansicht nach zu groß dimensioniert und an vielen Punkten schlecht.

Besonders herausheben wollen wir dabei, dass der Knick und viele sehr alte Bäume für dieses Bauvorhaben entfernt werden müssten. Das ist schlecht für Ahrensburg. Wir sollten die innerstädtischen Grünflachen (dazu gehören gerade die Knicks) erhalten und ausbauen. Ein Markenkern von Ahrensburg, sind die vielen Grünzüge in der Stadt. Wenn das zu leichtfertig geopfert wird, verliert die Stadt ihre Attraktivität und die Lebensqualität wird sinken.

Darüber hinaus wird nach der aktuellen Planung zu wenig bezahlbarer Wohnraum geschaffen. Das ist für uns nicht akzeptabel. Wir wollen, dass bei diesem Projekt 30% der Wohnfläche geförderter Wohnraum wird. Ahrensburg hat zu wenig Wohnungen im niedrigpreisigen Segment.

 

Wir haben gegen die Planung gestimmt. Leider ist die Mehrheit nicht unseren Argumenten gefolgt. Wir werden in Zukunft, bei der Planung der alten Reitbahn, verstärkt darauf achten, dass Ausgleichsmaßnahmen für die Grünzüge in Ahrensburg stattfinden.

 

 

Übernahme Nahwärme-Versorgungsnetze


Die Politik in Ahrensburg hat durch die Initiative der Bürger*Innen des Ahrensburger Kampes und unseres Antrages beschlossen die Nahwärmeversorgungsnetze im Ahrensburger Kamp, Gartenholz und Bogenstraße zu übernehmen.

Auf dieser Sitzung hat der Umweltausschuss beschlossen, dass die Stadtwerke die Netze direkt übernehmen können.

Aus unserer Sicht ist Entwicklung sehr positiv. Damit ist gewährleistet, dass viele Fehler des vorherigen Betreibers abgestellt werden. Wir gehen davon aus, dass die Bürger*Innen in Zukunft besser und transparenter über diese Netze informiert werden.

Christian Schmidt Stadtverordneter BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ahrensburg




 

Grünes FrühjahrsDoppelkopfturnier


Am Freitag den 6. April um 19:00 Uhr veranstalten die Ahrensburger Grünen wieder ihr mittlerweile schon traditionelles Doppelkopfturnier.

Veranstaltungsort ist das THC Restaurant, Fannyhöh 9f  in Ahrensburg.

Das Startgeld beträgt 5,00 Euro. Wer also Lust hat auf einen hoffentlich spannenden Kartenabend, sollte sich umgehend unter susanna.hansen@remove-this.gruene-ahrensburg.deoder unter 04102/52018 anmelden.

Es gibt 60 Plätze zu vergeben und wie die letzten Jahre gezeigt haben, sind diese auch schnell belegt. Also nicht zulange warten!

Die „Ahrensburger" DOKO - Regeln können unter www.gruene-ahrensburg.de vorab eingesehen werden.



Wie funktioniert Grüne Politik in Ahrensburg und wie kann man sich darin engagieren

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ahrensburg laden am Donnerstag den 12. April zu ihrem GrünSchnack ein. Die Versammlung beginnt um 19.30 Uhr im Cafe Zeitlos, Große Straße 40, Ahrensburg.

 

Neumitglieder und Interessierte an Grüner Politik sind eingeladen, aktive Grüne Kommunalpolitiker*innen kennenzulernen. Die in Ahrensburg auf Listenplatz 1 kandidierende Susanna Hansen und der Kreisvorsitzende Benjamin Stukenberg werden aus ihrem Erfahrungsschatz die einzelnen Politikfelder beleuchten und Fragen dazu beantworten.

 



zurück

NOCH
bis zur Europawahl

Termine

Klimastreik zur Europawahl

In Lübeck und Hamburg wird es einen Klimastreik geben. Nähere Infos folgen, sobald sie verfügbar sind.

Mehr