Sport - erreichbar für alle

Sport ist für uns ein wichtiger Teil des gesellschaftlichen und sozialen Lebens unserer Stadt. Im Mittelpunkt steht für uns die Förderung des Breitensports vor der Förderung des Spitzensports, denn Breitensport fördert Gesundheit und Integration, leistet einen Beitrag zu sozialem Lernen und Gewaltprävention und stärkt das Selbstbewusstsein von Kindern und Jugendlichen.

Ein sportpolitisches Kernanliegen der GRÜNEN in den vergangenen Jahren war die Erarbeitung eines Ahrensburger Sportentwicklungsprogramms. Das inzwischen fertiggestellte Programm liefert mit seinen über 70 Handlungsvorschlägen eine Grundlage für eine Sportinfrastruktur,  die mit der wachsenden Stadt mitwächst.

Derzeit betreiben in den 21 Ahrensburger Sportvereinen über 8000 Mitglieder ihren Lieblingssport. Darüber hinaus übt eine wachsende Anzahl von Ahrensburger*innen Sport auch ohne Verein aus. Wir GRÜNE sehen beides als gleichwertig und unterstützenswert.

Sportstätten sollen für jeden mit kurzen Wegen erreichbar sein. Darum sind für uns GRÜNE Sportangebote über die ganze Stadt verteilt eine weit bessere Lösung als ein Sportzentrum am Rand der Stadt. Deshalb wollen wir die vorhandenen dezentralen Sportanlagen modernisieren und gegebenenfalls ausbauen.

Alle Menschen sollen jederzeit die Möglichkeit haben, Sport zu betreiben, unabhängig von den Öffnungszeiten von Sportstätten. Deshalb setzen wir uns für niederschwellige Sportangebote im öffentlichen Raum ein. Dazu zählen Lauf- und Radstrecken sowie Trimm-Dich-Pfade in der Natur für alle Generationen und in die Landschaft eingepasste Sportgeräte, wie sie heute beispielsweise vor den Restaurants in der Großen Straße vorhanden sind.

Zu seiner eigenen Sicherheit wie auch zur Teilhabe am sozialen Leben soll jedes Kind in Ahrensburg schwimmen lernen können. Dazu brauchen wir auch weiterhin ein Sport- und Funktionsbad. Die Gebäudehülle des heutigen Badlantic ist kaum sanierbar, die Technik veraltet und nicht mehr reparabel. Wir begrüßen daher den Neubau des Badlantic auf dem bisherigen Gelände, so dass keine Unterbrechung des Schwimmbetriebes wegen des Baues notwendig ist und die Außenbecken des Freibades weiter genutzt werden können.

Unsere konkreten Ziele sind:

  • Modernisierung der dezentralen Sportanlagen
  • Ausbau von Sportangeboten im öffentlichen Raum
  • Neue 3-Felder-Halle zentral und gut erreichbar
NOCH
bis zur Europawahl

Termine

Klimastreik zur Europawahl

In Lübeck und Hamburg wird es einen Klimastreik geben. Nähere Infos folgen, sobald sie verfügbar sind.

Mehr