Wirtschaft - nachhaltiges Wachstum

Die Stadt Ahrensburg hat mit ca. 30 Mio. Euro Gewerbesteuereinnahmen eine sehr gesunde Basis, um sich die vielen Projekte und auch die Infrastruktur „leisten“ zu können. Damit dies so bleibt, wollen wir GRÜNE höhere Gewerbesteuereinnahmen vor allem durch eine Steigerung der Wirtschaftskraft der Stadt Ahrensburg erreichen.

Ein Beispiel zur Linderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie ist die von uns GRÜNEN vorangetriebene Maßnahme des Stadtgeldes als ein Baustein zur Unterstützung des Einzelhandels.

Unser Ziel ist die Ansiedlung von neuen Unternehmen in Ahrensburg sowie die Unterstützung der ansässigen Unternehmen bei Erweiterungswünschen.

Um dies zu erreichen, setzen wir uns für die folgenden Punkte ein:

  • Gewerbeflächenrecycling statt Neuausweisungen von Gewerbeflächen
  • Die Reservierung von Gewerbeflächen soll laufend hinterfragt werden, um bei Anfragen nach Gewerbeflächen flexibler und schneller reagieren zu können
  • Bevorzugung von Unternehmen, die Klimaziele positiv beeinflussen
  • Erprobung neuer Angebote, wie z.B. eine Jobmesse, um mehr Fachkräfte und Unternehmer für Ahrensburg zu interessieren

Des Weiteren werden wir GRÜNE einen starken Fokus auf die anderen, so genannten weichen Standortfaktoren setzen, die für Unternehmen neben der Verkehrsanbindung und den Steuersätzen ein wichtiges Entscheidungskriterium sind. Wir setzen uns daher ein für

  • Bezahlbaren Wohnraum für die Mitarbeiter*innen
  • Gute Kinderbetreuung als Voraussetzung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Gute Schulen
  • Attraktives und vielfältiges Freizeitangebot
  • Ausbau des ÖPNV und andere Angebote wie z.B. hvv hop

 

NOCH
bis zur Europawahl

Termine

Klimastreik zur Europawahl

In Lübeck und Hamburg wird es einen Klimastreik geben. Nähere Infos folgen, sobald sie verfügbar sind.

Mehr